8 Gute Gründe mit Yoga anzufangen

Es gibt eine Unzahl verschiedener Yogastile, vom spirituellen Anusara Yoga, über das Hatha Yoga, bei dem es vor allem um Entspannung von Seele und Geist geht, bis hin zum Ashtanga oder Vinyasa-Yoga, bei dem auch der sportliche Aspekt nicht zu kurz kommt. Eigentlich ist für jeden etwas dabei, und in diesem Artikel beleuchten wir die Gründe dafür, warum Yoga so beliebt ist.

 

1. Konzentration

Beim Yoga ist es sehr wichtig, sich auf die Atmung zu konzentrieren. Die gesamte Aufmerksamkeit wird nur darauf gerichtet. Insbesondere die Meditationsübungen des Yoga wirken sich positiv auf die Gedächtnisleistung des Gehirns aus. Studien belegen, dass das zu verbesserter Lernfähigkeit und höherer Konzentration führt.

 

 

2. Geduld

Beim Yoga ist es häufig so, dass man nur Stück für Stück vorankommt und lange üben muss, um bestimmte Positionen zu meistern. Yoga lehrt uns aber auch, dass es sich lohnt durchzuhalten, wenn man nach langem, geduldigen Üben endlich am Ziel ist. Diese Geduld, das Annehmen des Augenblicks, hilft uns dabei, auch im Alltag gelassener zu sein.

 

 

3. Detox (Entgiftung)

Yoga kann auch dabei helfen, den Körper zu entschlacken und durch eine gesunde Lebensweise den täglichen Alltagsbelastungen besser standzuhalten. Dafür sorgen neben ausreichend Schlaf und gesunder Ernährung auch entspannte Yogaübungen. Sie sorgen dafür, dass den Umweltgiften sowie physiologischen und psychologischen Belastungen der heutigen Zeit ein Gegenpol gesetzt wird.

 

4. Gestärktes Selbstvertrauen

Beim Yoga erarbeitet man sich Stück für Stück bestimmte Übungen. Durch das regelmäßige praktizieren von Yoga gewinnt man an äußerer Kraft und innerer Stärke, verbessert seine Konzentration und das innere Gleichgewicht, wodurch gleichzeitig auch das Selbstvertrauen gestärkt wird. Man ist nicht mehr so anfällig für Kritik von außen.

 

5. Hormonhaushalt ausgleichen

Bestimmte Yogaübungen haben eine direkte Auswirkung auf die weiblichen Drüsen und Organe, die Hormone erzeugen, wie zum Beispiel die Schilddrüse und die Eierstöcke. Durch bestimmte Atemübungen und Körperhaltungen ist es möglich, Menstruationsbeschwerden und bestimmten hormonell bedingten Problemen während der Wechseljahre entgegenzuwirken.

 

6. Bodenständiges Gefühl

Sind wir nervös oder angespannt, kann Yoga dabei helfen, uns wieder zu erden und dafür sorgen, dass wir ruhiger und gelassener werden. Das geschieht durch bestimmte Übungen, wie zum Beispiel Virabhadrasana (den Krieger).

 

7. Angeregte Kreativität

Jeder Mensch, der zufrieden leben will, muss sich Zugang zu seiner Kreativität verschaffen und diese ausleben können. Das wusste schon Abraham Maslow, der als Gründer der humanistischen Psychologie gilt. Jeder trägt in sich, was er benötigt, um schöpferisch tätig und kreativ zu sein. Yoga kann uns dabei helfen, Zugang zu unserer Kreativität zu finden, denn wir entscheiden uns beim Yoga bewusst dazu Schöpfer unseres Lebens zu sein, anstatt einfach nur zu konsumieren.

 

8. Schärfe - Intuition

Yoga hilft uns dabei, uns zu fokussieren, zu konzentrieren und lehrt uns Achtsamkeit, das Leben im Augenblick. Unsere Sinne werden dabei geschärft und unsere Intuition verbessert, indem der Reizüberflutung, der wir heutzutage ausgesetzt sind, entgegengewirkt wird.

 

SOCIAL MEDIA

 

KONTAKT:

 

Wir sind jederzeit für dich da:

+41 44 814 19 19

info@halle41.ch

 

 

HIER SIND WIR:

DOWNLOAD:

Download
Physio Broschüre
Physio Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Document 7.1 MB

ÖFFNUNGSZEITEN:

 

Montag bis Freitag

06.30 Uhr bis 21.30 Uhr

 

Samstag und Sonntag 

09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Feiertage:

09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 



Das grösste & hochwertigste Fitness Netzwerk der Schweiz mit über 200 Studios - Die Halle 41 ist ein GymHopper Partner

Mit Gymhopper verpasst du nie mehr ein Training. Du trainierst ohne Aufpreis in über 190 der besten, eigenständigen Fitnessstudios der Schweiz. Alles, was du brauchst, ist die Gymhopper- App und ein Abo in einem von unseren Partnerstudios


Bewerte unser Gym